Falscher Mehltau

Liebe Gartenfreunde!

Der Falsche Mehltau ist die gefürchtetste Krankheit bei Gurken und Gurkengewächsen (Zucchini, Kürbis, Melone und auch bei Aubergine).
Innerhalb von wenigen Tagen macht er die Pflanze kaputt.

Bereits mit dem Sichtbarwerden der ersten Falscher Mehltau-Flecken sollte sofort gehandelt werden.

Früh zu erkennen ist der Falsche Mehltau an den kleinen gelbbraunen Flecken auf der Blattoberseite mit eckiger Form. Sie sind deutlich begrenzt durch die kleinen Blattadern.
Die Anzahl und die Größe der Flecken nehmen schnell zu.
Nach wenigen Tagen werden die Blätter gelb und sterben dann vertrocknet ab.
Die Pflanze stellt die Fruchtbildung ein und stirbt ab.

Gegenmaßnahmen:

Bei ersten Anzeichen die befallenen Blätter entfernen und entsorgen (Hausmüll). Trotzdem sind Pilzsporen freigesetzt, deshalb entweder:
biologisch: Zwiebel-Jauche, 1:20 verdünnt aufspritzen (Jauche 14 Tage gären lassen). Wenn gar nichts hilft oder es schon zu spät ist:

chemisch: z.B. Spezial Pilzfrei Aliette von Bayer. Es ist ein systemisches Mittel, daß von der Pflanze aufgenommen wird und
dadurch auch an Stellen gelangt die man sonst übersieht. Wartezeit 4 Tage; für Bienen ungefährlich.