Gründüngung

Hallo Gartenfreunde !

Was passiert jetzt mit der Gründüngung?

Nachdem die ersten stärkeren Fröste sich über die Gründüngebeete gelegt haben, lassen Tagetes, Gelbsenf, Phazelia und co. ziemlich schnell die Köpfe hängen. Die Pflanzen haben jetzt ihr Werk getan, d.h. den Boden mit Nährstoffen gebunden und kräftig durchwurzelt.
Das abgefrorene Grün sollte nicht in den nächsten Wochen eingeharkt werden, denn dann würden die Nährstoffe über den Winter freigesetzt und ins Grundwasser ausgewaschen werden.
Besser ist es erst im zeitigen Frühjahr die Pflanzenreste mit einer Grabgabel in den Boden einzuarbeiten.
So bekommt das Gemüse einen guten Start in lockeren und Nährstoffreichen Boden.